13. WI-AWARD
2022

Positive Mitgestaltung der Arbeitsumgebung

Der Vorstand der Vereinigung Wirtschaftsingenieure Schweiz dankt den Studienleitern der Partnerschulen für die enge Zusammenarbeit. Wir freuen uns, Sie am 20. Mai 2022 in St. Gallen, an der OST – Ostschweizer Fachhochschule, zu begrüssen.

Die positive Mitgestaltung der Arbeitsumgebung ist das Kernthema des diesjährigen WI-Awards. Ein Ansatz ist das «hybride Arbeiten», um beständiger gegen kleinere und grössere Krisen zu werden. Viele Mitarbeitende begrüssen die freie Wahl des Arbeitsortes. Die Podiumsdiskussion geht der Frage «wie viel im Home-Office, wie viel im Büro zu arbeiten ist» auf den Grund. Zur Gestaltung der Arbeitsumgebung zählen auch geeignete Räumlichkeiten und die richtige Raum-Hardware, um hybride Meetings effizient durchzuführen.

Die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen steht nicht nur in Krisenzeiten im Vordergrund. Die alte und neue Arbeitsumgebung darf nicht zu Stress und zu Verunsicherung führen. Mit gelebter Wertschätzung ist der sinkenden Motivation und dem Gefühl des Ausgebranntseins vorzubeugen.

Um Erfolg und Innovationen zu gewährleisten sind kombinierte Lösungen zu suchen und umzusetzen. Kleine Schritte sind angezeigt. Der WI-Award zeigt Ihnen kleine Ansätze auf, um die grosse hybride Arbeitswelt wirksam zu entfesseln.

Flyer_WI_Award_2022.pdf

Programm 

17.15 Uhr Empfang und Registrierung
17.45 Uhr Begrüssung
18.00 Uhr Implusreferat „Positive Mitgestaltung der Arbeitsumgebung“
18.30 Uhr Podiumsdiskussion Moderatoration Sabrina Lehmann        
Dr. Peter Kuratli, Partner ME Advocat Rechtsanwälte
Kaira Erni, Studentin
Roman Tobler, Lehrling
Jürg Hirschi, Geschäftsführer FHS Kanal-TV AG
Lionel Bertsch, Helvetia Versicherungen
19.00 Uhr Pause
19.15 Uhr Präsentation der prämierten Arbeiten
20.00 Uhr Verleihung des 13. WI Award 2022
20.15 Uhr Apéro Riche

Referentin

Prof. Dr. Alexandra Cloots, Institutsleiterin Gender und Diversity a.i., Leiterin HR-Panel New Work an der OST – Ostschweizer Fachhochschule.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre (Diplom-Kauffrau) an der Universität zu Köln und RWTH Aachen promovierte sie im Lehrstuhl für Mittelstandsforschung und Entrepreneurship (Prof. Woywode), Universität Mannheim. Ihre Forschungs- und Praxisschwerpunkte liegen in New Work, Digitale Transformation, Organisationskultur und Kompetenzentwicklung. Sie ist Leiterin HR-Panel New Work an der OST – Ostschweizer Fachhochschule.

Podiumsgäste & Moderation 

Aspekt Versicherung

Lionel Bertsch ist Leiter Geschäftskunden bei der Helvetia Versicherungen und Dozent an der Akademie St. Gallen. Er wird in der Podiumsdiskussion den Aspekt der Verischerungen zum Thema «Back to Office» zuständig sein.  

Aspekt Recht

Dr. iur. Peter Kuratli ist Partner bei ME Advocat Rechtsanwälte und Lehrbeauftragter für öffentliches Recht an der Universität St.Gallen. Er wird in der Podiumsdiskussion für die rechtlichen Fragen zum Thema «Back to Office» zuständig sein.

Aspekt Arbeitnehmerin

Kaira Erni schloss im Sommer 2021 die Kantonsschule Romanshorn ab. Nach diversen Studentenjobs ist sie seit Februar erstmals in einer Vollzeitanstellung an der Oberstufe Amriswil als Klassenassistenz tätig. 

Aspekt Arbeitnehmer

Roman Tobler wird im Sommer 2022 die Lehre auf der Gemeinde Tübach abschliessen. Danach erwartet ihn der Übertritt in eine Vollzeitanstellung im ehemaligen Lehrbetrieb.  

Aspekt Arbeitgeber

Jürg Hirschi ist als Geschäftsführer der FHS Kanal-TV AG seit 1993 tätig. Dass mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit der Gründung dabei sind, spricht für sich. Sie verkörpern die Erfahrung und das Wissen, die sie als Team zu bieten haben. Damit das so bleibt, investiert die FHS Kanal-TV AG ständig in die Aus- und Weiterbildung. Natürlich spricht dies auch für die Führungsqualitäten von Jürg Hirschi.

Durch den Anlass führt Sie Sabrina Lehmann. Frau Lehmann ist beim Schweizer Radio und Fernsehen als Redakteurin und Moderatorin tätig. Die Podiumsdiskussion wird kompetent durch die erfahrene Moderatorin geführt und es wird mit passenden Fragen zu Diskussion angeregt.

Nominationen 2022 

  • Adrian Rüegg (OST – Ostschweizer Fachhochschule)
    BSc: Fact-Based Decision-Making of Production Networks in Uncertain Times Optimization and Simulation of Global Production Networks

  • Christian Brändle (OST – Ostschweizer Fachhochschule)
    BSc: Lean Management in der Maskenproduktion

  • Robin Züllig (OST – Ostschweizer Fachhochschule)
    BSc: Smart Factory Konfigurator Konzept und Umsetzung einer Konfigrations-App für die Fertigungszelle Unihockeyball an der OST

  • Elias Huber (OST – Ostschweizer Fachhochschule)
    MSE: ORGANISATION VON UNTERNEHMENKybernetische Methoden und Thesen für das Zeitalter der Komplexität

  • Tamara Nyffeler (Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Technik)
    BSc: Potenzialanalyse einer effizienten Versorgungskette im Detailhandel

  • Christian Sirtl und Flavio Biasi (ZHAW - School of Engineering)
    MA: Businesskonzept für das Nationale Einsatzelement Wasserrettung

  • Annalena Hofer (Fachhochschule Bern - Berne University of Applied Sciences)
    BSc: Take Your Time: Evaluating a New Escape Room Component

  • Manuel Müller (Fachhochschule Bern - Berne University of Applied Sciences)
    BSc: Circular Economy in eMobility, Cost Analysis and the Environmental Impact of Retrofitted Vehicles in Switzerland

  • Jonas Berchtold (Fernfachhochschule Schweiz)
    BSc: Mobilität der Zukunft im Wallis mit Fokus auf dasMobility-Sharing

Vergangene WI-Awards

Besuchen Sie unsere vergangene WI-Awards in unserem Archiv.

Partnerverbände

Partnerschulen